ZU WENIG TRÄNENFLÜSSIGKEIT: WENN GUTES SEHEN SCHWERFÄLLT

Sehstress wirkt sich aus: Bildschirme überall – der Tränenfilm leidet
Im digitalen Zeitalter liegt es vor allem an unseren veränderten Sehgewohnheiten, dass es zu trockenen Augen kommt. Jeden Tag verbringen wir viele Stunden damit, konzentriert in die Nähe zu schauen: auf das Handy, den PC-Bildschirm, das Navi. Dabei vergessen wir das Blinzeln. Das hat auf Dauer fatale Folgen: Die Drüsen produzieren zu wenig Tränenflüssigkeit, die Augen sind zu trocken. Die Folgen reichen von gereizten Augen bis hin zu Kopfschmerzen.

Die Augen brennen – zu wenig Tränenflüssigkeit könnte der Grund sein
Woran merke ich, ob ich zu wenig Tränenflüssigkeit habe und wann ich etwas tun sollte, um den Tränenfilm zu verbessern? Wenn Ihre Augen oft brennen oder sich Ihre Augen müde anfühlen, dann ist das ein Symptom, dass auf zu wenig Tränenflüssigkeit hindeutet.

Als Optiker können wir aus Erfahrung berichten, dass wir selten einen Kunden sehen, dessen Augen ausreichend mit Tränenflüssigkeit versorgt werden.

Trockene Augen – und die Kontaktlinsen werden zum Fremdkörper
Kontaktlinsenträger haben bei mangelnder Versorgung Ihrer Augen mit Tränenflüssigkeit das Gefühl, mit ihren Linsen schlechter zu sehen.

Wenn die Augen trockener werden, als sie es ohnehin schon sind, spüren dies zuallererst die Kontaktlinsenträger – sie spüren Ihre Kontaktlinsen, empfinden sie vielleicht sogar als Fremdkörper und fühlen sich mit ihren Kontaktlinsen nicht mehr wohl.

 

MIT EINEM AUGENZWINKERN IST ES NICHT GETAN: WARUM RICHTIGES BLINZELN WICHTIG IST

Das digitale Zeitalter fordert unsere ganze Aufmerksamkeit: Wir konzentrieren uns, möchten nichts verpassen – und verlernen das richtige Blinzeln
Normalerweise sollten wir alle drei bis fünf Sekunden einmal blinzeln. Stattdessen blinzeln wir beim Blick auf den Bildschirm nur noch alle 30 Sekunden. Das können Sie nicht glauben? Dann raten wir Ihnen: Beobachten Sie beim Einkaufen an der Kasse mal den Mitarbeiter an der Kasse.

Warum Blinzeln für die Augen wichtig ist
Das Blinzeln ist wichtig, um unsere Augen mit Tränenflüssigkeit zu versorgen und die Drüsen dazu anzuregen, Tränenflüssigkeit zu produzieren.

Die Tränenflüssigkeit ist wichtig, um den Zustand der Netzhaut zu erhalten und ein gutes Sehen zu gewährleisten.

Tränende Augen sind ein Anzeichen für zu wenig Tränenflüssigkeit – ein Widerspruch in sich? Nein.
Sollten Ihre Augen oft tränen, ist dies mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Anzeichen für zu wenig Tränenflüssigkeit. Das ist nur auf den ersten Blick ein Widerspruch. Der Tränenfilm des menschlichen Auges besteht aus drei Schichten:

  • Die unterste Schicht, die Muzinschicht, lässt sich etwas vereinfacht als Schleimschicht beschreiben, die direkt auf der Hornhaut sitzt und die dafür sorgt, dass die Hornhaut eine glatte Oberfläche erhält. Diese Schicht enthält Hyaluronsäure und ist nötig, damit die Hornhaut sich überhaupt benetzen lässt.
  • Dann kommt die wässrige Schicht – das ist das, was uns stört, wenn die Augen tränen. Diese Schicht hat eine antibakterielle Funktion, sie hilft dabei, Bakterien und Viren abzuwehren.
  • Ganz oben ist die Lipidschicht zu finden – ein dünner Ölfilm, der verhindert, dass die Tränenflüssigkeit verdunstet und die Augen völlig austrocknen.


Alle drei Schichten machen den Tränenfilm aus. Tränen oft die Augen, ist dies ein Hinweis, dass das Gleichgewicht gestört ist. Dann ist es an der Zeit, den Tränenfilm zu verbessern und die Hornhaut ausreichend mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen. Die von uns empfohlenen Augenkapseln verbessern die Qualität Ihres Tränenfilms – und zwar alle drei Schichten des Tränenfilms.

 

DEN TRÄNENFILM VERBESSERN: UNSERE EMPFEHLUNGEN
TIPPS ZUR AUGENGESUNDHEIT

Der erste Schritt:
wieder richtig Blinzeln lernen

So seltsam es klingen mag: Bewusst blinzeln hilft
Was lässt sich gegen zu wenig Tränenflüssigkeit unternehmen?
Zunächst einmal können Sie mit bewusstem Blinzeln dazu beitragen, dass Ihre Augen besser mit Tränenflüssigkeit versorgt werden.

Kontaktlinsen erschweren das richtige Blinzeln – kleine Übungen helfen
Kontaktlinsenträger – Einsteiger sind von diesem Phänomen verstärkt betroffen – schließen Ihre Augen beim Blinzeln nicht vollständig. Die Folge: zu wenig Tränenflüssigkeit.

Der Grund: Das Auge spürt beim Blinzeln den Linsenrand – im Gehirn kommt zu früh die Information an, dass der Lidrand erreicht sei. So kommt es dazu, dass das Auge beim Blinzeln nicht vollständig schließt. Aus dem Blinzeln wird ein kurzes Zucken. Sich dies immer wieder klarzumachen ist der erste Schritt, um bewusst zu blinzeln.

Hier eine Übung als Beispiel: Nehmen Sie sich einmal an Vormittag vor, bewusst mit zwei Lidschlägen hintereinander die Augen kurz ganz zu schließen. Damit lässt sich das Blinzelverhalten langfristig umprogammieren, weg vom kurzen Zucken zurück zum richtigen Blinzeln.

Blinzeln Sie richtig? Wir vom Bieberer Brillenladen sagen es Ihnen
Ob Sie zu den Kontaktlinsenträgern gehören, die Ihre Augen beim Blinzeln nicht vollständig schließen, können wir in unserem Brillenladen mit einer Bild-für-Bild-Videoaufnahme Ihrer Augen überprüfen – ein Grund mehr, in unserem Brillenladen vorbeizuschauen.

 

Der zweite Schritt

Die Qualität des Tränenfilms steigern – mit Nahrungsergänzungsmitteln

Augenkapseln sind sinnvoller als Tränenersatzmittel
Ein zweiter Weg führt über Substanzen, die die Tränenflüssigkeit verbessern. Tränenersatzmittel und Benetzungstropfen sind eine zweite Möglichkeit – hier ist aber viel Übung gefragt, um die richtige Dosierung zu finden. Für einen besseren Weg halten wir Nahrungsergänzungsmittel – deshalb haben wir die Augenkapseln SEHKRAFT PUR in unser Angebot aufgenommen. Die Augenkapseln führen dem Körper Wirkstoffe zu, die die Drüsen dazu anregen, mehr und hochwertige körpereigene Tränenflüssigkeit zu produzieren.

SEHKRAFT PUR: Nährstoffe und Vitamine in zwei Kapseln
Eine Packung SEHKRAFT PUR enthält jeweils 30 Weichkapseln und 30 Hartkapseln und deckt damit den Bedarf für einen ganzen Monat – wir empfehlen, diese Kombination aus zwei Kapseln täglich einmal einzunehmen. Die hochwertigen und nährstoffreichen Inhaltsstoffe tragen dazu bei, das Sehen zu verbessern – Nebenwirkungen müssen Sie nicht befürchten. Mehr zu den Inhaltsstoffen lesen Sie bei unseren Produktinformationen zu SEHKRAFT PUR [verlinken zum Produkt].

Augenkapseln wirken unterstützend – Kontinuität zahlt sich aus
SEHKRAFT PUR ist ein sinnvolles Hilfsmittel, um den Tränenfilm langfristig zu stabilisieren. Damit sich eine dauerhafte Wirkung einstellt, sollten Sie die Augenkapseln regelmäßig einnehmen und sich an die empfohlene Tagesdosis halten. Sie möchten die Augenkapseln ausprobieren? Wir raten Ihnen: Geben Sie sich zwei Monate Zeit, um die Wirkung der Kapseln für sich selbst einschätzen zu können. Als Einsteiger werden Sie nach etwa vier Wochen eine Verbesserung bemerken – das Sehen fällt Ihnen leichter, Ihre Augen kommen Ihnen nicht mehr müde vor, als Kontaktlinsenträger haben Sie das Gefühl, das sich der Tragekomfort Ihrer Linsen deutlich verbessert. Die Regeneration der Augen fällt leichter, weil sie weniger stark ermüden.


Länger gut sehen – die Augen halten länger durch
Sie haben es sicherlich schon an sich selbst bemerkt: Die Sehleistung lässt im Laufe eines Tages nach. Verbessern Sie Ihren Tränenfilm, werden Sie feststellen, dass Sie auch abends noch gut sehen, auch als Kontaktlinsenträger oder wenn Sie eine Brille tragen.

„Länger gut sehen“ ist hier umfassend zu verstehen, denn die Augenkapseln tragen auch dazu bei, Krankheiten wie z.B. der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) vorzubeugen.

 

Der dritte Schritt:

Bewusster mit dem eigenen Körper umgehen – von der Ernährung bis zur Pflege


Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine gesunde Ernährung
Nahrungsergänzungsmittel unterstützend einzusetzen, ist hilfreich, ersetzt allerdings nicht eine gesunde Ernährung.

Zu wenig Eiweiß und zu viel Fett kann die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit stören. Täglich Vollwertprodukte zu sich zu nehmen und viel frisches Gemüse zu essen, ist ein guter Weg. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen – täglich sollten Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter trinken, an heißen Tagen eher noch mehr.

Den Tränenfilm verbessern – mit regelmäßiger Lidrandpflege
Die Tränenflüssigkeit wird zum großen Teil in den Augenlidern produziert. Sind die Drüsen verstopft, führt dies dazu, dass nicht mehr genug Tränenflüssigkeit ans Auge abgegeben werden kann. Mit einer Lidrandpflege lässt sich dazu beitragen, die Versorgung der Augen mit Tränenflüssigkeit zu verbessern. Wie das geht, stellen wir Ihnen in einer kleinen Anleitung in drei Schritten gerne vor.

Anleitung zur Lidrandreinigung in drei Schritten
Eine regelmäßige Lidreinigung trägt dazu bei, die Qualität des Tränenfilms zu verbessern. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie dabei vorgehen können.

  1. Den Talg in den Drüsen verflüssigen – dafür drei bis fünf Minuten warme Umschläge/getränkte Wattepads auf die geschlossenen Augenlider legen.
  2. Mit einer Lidmassage den flüssigen Talg aus den Drüsen streichen – straffen Sie mit einem Zeigefigner das Lid und streichen Sie mit dem Zeigefinger der anderen Hand zur Lidkante hin (am Oberlid von oben nach unten, am Unterlid von unten nach oben).
  3. Lösen sie in einem Glas mit warmem Wasser wenige Tropfen Babyshampoo auf (besondere Pflegemittel sind hier nicht erforderlich), tauchen Sie ein Wattestäbchen hinein und reiben Sie die Lidränder vorsichtig damit ab, um den Lidrand zu reinigen. Zuletzt spülen Sie mit klarem Wasser nach.


Kommen Sie im Bieberer Brillenladen vorbei – wir überprüfen Ihren Tränenfilm
Sie sind sich unsicher uns fragen sich nun, ob auch Sie etwas tun müssen? Wenn Sie im Raum Offenbach leben, dann bieten wir Ihnen gern an, in unseren Brillenladen zu kommen – denn wir können feststellen, ob Ihr Tränenfilm in Ordnung ist.

Die Frist für die Lieferung beginnt

  • bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an Ihre Bank
  • bei Nachnahme oder Zahlungen per PayPal, PayPal, Plus, PayDirekt am Tag nach Vertragsschluss zu laufen

Die Lieferfrist endet am darauf folgenden 10-ten Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.