Myopie-Kontrolle/Kurzsichtigkeit bei Kindern

Myopie-Kontrolle – Kurzsichtigkeit bei jungen Menschen ernst nehmen

Ein Phänomen, das viele Optiker kennen: Die Kunden werden immer jünger. Kurzsichtigkeit bei Kindern und Jugendlichen ist bei Optikern und Augenärzten seit einigen Jahren zum viel diskutierten Thema geworden. Mehr und mehr kommen Eltern mit Ihren Kindern. Seit etwa 10 Jahren wird das Phänomen der Myopie-Epidemie in der Fachwelt beobachtet und diskutiert: Im Schnitt kommt es zu einer Zunahme der Kurzsichtigkeit um -1,75 Dioptrien. Gerade Kinder sind betroffen. In Asien ist Kurzsichtigkeit in jungem Alter bei 90 Prozent junger Menschen festzustellen, in den westlichen Ländern ist bereits jeder zweite 25-jährige betroffen.

Der Grund für Myopie: Tageslichtmangel und verändertes Sehverhalten durch Smartphones & Tablets

Der Grund liegt im veränderten Sehverhalten durch die neuen Medien. Wir schauen fast nur noch in die Nähe und nur noch selten in die Ferne. Gerade Kinder junge Menschen nutzen Smartphones und Tablets jeden Tage über viele Stunden und halten sich immer weniger draußen auf. Die Folge: Die Augen sehen fast nur noch auf kurze Distanz. Es kommt zu einem Anpassungsprozess, zur Kurzsichtigkeit schon in jungen Jahren.

Myopie-Kontrolle: Warum sollte man etwas tun? Den Folgerisiken aus dem Wege gehen

In der Evolution der Menschheit ist die beschleunigte Myopie ein neues Phänomen. Relevant ist ja nicht nur, dass jüngere Menschen vermehrt kurzsichtig werden und bereits im jungen Alter eine Brille mit Leseunterstützung tragen müssen. Zu Bedenken sind auch mögliche Folgeerkrankungen. Die Langzeitfolgen der Myopie mit dem Älterwerden: ein erhöhtes Risiko, an Grauem oder Grünem Star (Cataract/Glaukom) zu erkranken und eine größere Gefahr einer Netzhautablösung. Deshalb ist es wichtig, die Myopie frühzeitig zu erkennen und zu bremsen.

Das beste Mittel gegen Myopie: sich mehr draußen aufhalten

Der gute alte Rat, den Eltern ihren Kindern geben, „Geht doch mal raus an die frische Luft“, bekommt ein neues Gewicht. Denn wer sich draußen aufhält, der blickt auch mal in die Ferne, kommt in verschiedene Sehsituationen. Das hält die Augen fit. Wer nicht raus kann, der sollte öfter mal aus dem Fenster schauen und den Blick schweifen lassen. Diese Übungen für die Augen sind eine gute Idee, um das Fortschreiten der Myopie zu bremsen oder die Augen prophylaktisch zu trainieren. Die Faustregel: Je intensiver die Smartphonenutzung, desto mehr „Weitblick“ ist nötig. Eine Studie in Taiwan hat diese Empfehlung wissenschaftlich untermauert. Bei Kindern, die sich in der Pause länger draußen aufhielten, entwickelte sich die Kurzsichtigkeit deutlich langsamer.
Ein weiterer Aspekt: Tageslicht senkt das Myopie-Risiko. Die Empfehlung: Gerade junge Menschen sollten sich mindestens eine halbe Stunde täglich bei Tageslicht im Freien aufhalten.

Ihr Optiker als erste Anlaufstelle für die Myopie-Kontrolle – ein Sehtest als erster Schritt

Myopie-Kontrolle: Als Optiker sind wir eine gute erste Anlaufstelle, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie oder Ihre Kinder davon betroffen sind: Mit einem Sehtest können wir feststellen, ob Sie oder Ihr Kind betroffen sind und Ihnen im nächsten Schritt empfehlen, einen Augenarzt aufzusuchen.

Die Behandlung: spezielle Kontaktlinsen oder eine medizinische Behandlung

Der Augenarzt verordnet für Myopie-Patienten in vielen Fällen Atropin als ein seit Jahrzehnten bewährtes Mittel, um das Fortschreiten der Myopie zu bremsen oder empfiehlt speziell angepasste Kontaktlinsen.

Die Frist für die Lieferung beginnt

  • bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an Ihre Bank
  • bei Nachnahme oder Zahlungen per PayPal, PayPal, Plus, PayDirekt am Tag nach Vertragsschluss zu laufen

Die Lieferfrist endet am darauf folgenden 16-ten Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.