Gleitsichtbrillen

Informationen zu Gleitsichtbrillen
 
Vielleicht kennen Sie das: Sie sprechen mit verschiedenen Menschen, die Gleitsichtgläser tragen und jeder schildert eine andere Erfahrung mit diesen.
Woran liegt das? Zunächst: Alle haben Recht!
 
Eine Gleitsichtbrille kann nur dann optimal funktionieren, wenn folgende Punkte stimmen:
 
1. Eine optimale Augenmessung
 
2. Die richtige Wahl des Gleitsichtglases
 
3. Die korrekte Positionierung des Glases in der Fassung

Zu 1:
  Wir vermessen in jedem Falle Ihre Augen für Ihre Gleitsichtbrille neu. Nur dann können wir sicher gehen, daß Sie die optimale Sehstärke erreichen.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie, wenn Sie dem Link bei Punkt 1 folgen.
 
Zu 2: Es gibt sehr viele verschiedene Typen von Gleitsichtgläsern. Oft wird das in der Beratung auf drei Typen begrenzt, in der Art "Standard", "Mittelklasse" und "Premium".
Das ist auf der einen Seite richtig, auf der anderen aber auch nicht wirklich. Hier wird der Eindruck vermittelt, es gibt generell nur drei verschiedene Typen und die sind überall gleich.
Ich vergleiche das gerne mit Automarken: Die Premiumklasse eines Billiganbieters aus Fernost kommt vielleicht gerade an die Standardklasse eines deutschen Autolieferanten heran....
Außerdem hängt die Wahl des Glases auch von der späteren Gebrauchssituation ab. So wird für längeres Arbeiten vor dem PC ein anderes Glas benötigt als für einen Spaziergang am Strand oder in der Stadt.
 
Manche Menschen begehen auch den Fehler, daß Sie mal zum Testen für die erste Brille das billigste Glas wählen, dennoch aber einen hohen Sehanspruch haben. Das kann nur schiefgehen.
Bei den Standardgläsern ist nicht nur das Leseteil sehr klein, es hat auch sehr viele Unschärfen seitlich im Glas. Dadurch "wackelt" der gesamte Seheindruck. Treppensteigen wird zur Herausforderung.
Je besser das Glas, desto größer werden die nutzbaren Sehbereiche und desto weniger "wackelt" der Seheindruck.


Warum gibt es dann überhaupt eine Standard- oder Mittelklasse?

Ganz einfach: Weil diese Gläser billiger sind.
 
Manche Menschen begehen den Fehler und zögern die Anschaffung der ersten Gleitsichtbrille möglichst lange raus. Dies vergleiche ich gerne mit einem Hürdenläufer: Dieser lernt das Hürdenlaufen erstmal mit einer niedrigen Hürde und steigt dann auf die hohe um. Wenn Sie frühzeitig mit der Gleitsichtbrille anfangen, ist dies eine derart kleine Hürde, daß Sie meist spontan mit zurecht kommen.
 

Welches Glas ist für mich das richtige?

Die Antwort auf diese Frage finden wir zusammen nach einem ausführlichen Beratungsgespräch. Wir beraten Sie dabei ehrlich und fair. Versprochen.
 
Wir verwenden Gleitsichtgläser der Marke "Rupp & Hubrach". Ein deutsches Familienunternehmen aus Bamberg mit über achtzigjähriger Erfahrung in Sachen High-tech-Fertigung.
Deutsche Ingenieure entwicklen und fertigen die Gläser in Bamberg. Das Premiumglas nennt sich "Ysis naviso metris". Dieses Glas ist wie ein Maßanzug, es berücksichtigt

  • Wie weit sind Ihre Augen zueinander entfernt
  • Wo liegt der Drehpunkt Ihres Auges
  • Wie verhalten Sie sich bei Blickbewegungen: Bewegen sie eher den Kopf oder eher die Augen
  • Wie weit senken Sie beim Lesen den Kopf
  • In welchem Abstand zu Ihrem Auge befindet sich das Brillenglas
  • Wie stark ist das Brillenglas in der Fassung geneigt, in welchem Winkel stehen die Gläser zueinander
  • Welche Sehgewohnheiten und Ansprüche stellen Sie: Ist für Sie das Sehen in die Ferne, in den Zwischenbereich oder in die Nähe das wichtigste?

Doch auch mit den anderen Gläsern aus unserem Portfolio werden Sie sehr gut zurecht kommen. Wir verwenden hierfür ausschließlich Gläser mit Freiformtechnologie!
Auf diese Gläser erhalten Sie von uns eine sechsmonatige Verträglichkeitsgarantie.
Das ist eine Art "Probezeit", in der Sie die Gläser testen können, Sollten Sie nicht damit klar kommen, so tauschen wir Ihnen die Gläser nach Absprache mit Ihnen um.
 
Was bedeutet Freiformtechnologie?
 
Freiform by Rupp + Hubrach
Die Freiformtechnologie, auch digitale Oberflächenbearbeitung genannt, ist die neue Referenztechnologie in der Herstellung von hochwertigen Brillenglasoberflächen. Die Rupp + Hubrach-Freiform ist ein eigens in Bamberg entwickelter und optimierter Bearbeitungsprozess. Ständige und spezielle Qualitätsprüfungen der produzierten Freiformflächen im laufenden Prozess garantieren jederzeit höchste Qualität.

Präzision bis ins Detail
Dank der Präzisionsoption „Bestellwert bis 1/100 dpt“ können alle Freiform-Gleitsichtgläser frei von Abstufungen für Sphäre und Zylinder in der Bestellung spezifiziert werden. Das ermöglicht die bereits heute fein abgestufte Brillenglasbestimmung in 0,12dpt in Kombination mit der höher auflösenden Methode der Refraktionsbestimmung.

Wirkungsoptimiert
Alle Freiform-Gleitsichtgläser sind grundsätzlich wirkungsoptimiert. Damit ist das Design an die jeweiligen Bestellwerte angepasst.


Zu 3: Die Augen wurden exakt ausgemessen mit einer Genauigkeit von 0,12 dpt. Es wurde eine Sehanalyse durchgeführt. Das optimale Brillenglas wurde nach einer ausführlichen Bedarfsanalyse ausgewählt: Jetzt fehlt nur noch, daß auch das Glas an der richtigen Stelle in der Brille sitzt.

Das klingt eigentlich selbstverständlich (für uns ist es das auch), ist aber nicht immer die Regel. Hier werden Potentiale regelrecht verschenkt. Daher arbeiten wir hier auch mit einer Genauigkeit von 0,1mm. Dies ermöglicht unser Video-Zentriergerät "Vinzent". 

Eine 3D-Videokamera mit angeschlossenem Computer ermittelt in kurzer Zeit den exakten Durchblickspunkt, im Detail:

  • Wie weit sind die Augen zueinander entfernt
  • In welche Höhe schauen Sie durch die Brille
  • Wie stark sind die Gläser zu Ihrem Gesicht geneigt
  • In welchem Abstand sitzt das Brillenglas vor dem Auge
  • Wie weit senken Sie beim lesen den Kopf
  • Wie stark ist die Fassung durchgebogen (auch bei Sportbrillen wichtig!)

 

 

Nur wenn all dies berücksichtigt ist, kann Ihre neue Gleitsichtbrille "funktionieren".
Mit unserer High-Tech-Ausstattung und langjähriger Erfahrung können wir Ihnen das garantieren.

Die Frist für die Lieferung beginnt

  • bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrags an Ihre Bank
  • bei Nachnahme oder Zahlungen per PayPal, PayPal, Plus, PayDirekt am Tag nach Vertragsschluss zu laufen

Die Lieferfrist endet am darauf folgenden 10-ten Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.